- PRAXIS FELSENBURG Zentrum für Osteopathische Medizin
-     PRAXIS FELSENBURG             Zentrum für Osteopathische Medizin

 

 

Geschichte

Die Osteopathische Medizin wurde in den 70er-Jahren des neunzehnten Jahrhunderts von dem amerikanischen Arzt Andrew Taylor Still entwickelt. Er stand damals unter dem Eindruck des amerikanischen Bürgerkrieges und dem Tod 3 seiner 4 Kinder, die an einer Meningitis-Epidemie verstarben. Diese Situation bewegte ihn nach alternativen Verfahren zur damaligen Schulmedizin zu suchen.

Er entwickelte ein diagnostisches und therapeutisches System, das er "Osteopathie" nannte und das manualtherapeutische Verfahren verwandte. Grundgedanke war, die krankheitsassoziierte "Dysfunktion" aufzuspüren und zu beseitigen. Dadurch würde dem Körper die Fähigkeit zur Selbstregulation wiedergegeben, was die Krankheit zum Verschwinden bringen würde. In diesem System ist der Bewegungsapparat der integrierende Faktor, so dass die Behandlung des gesamten Körpers über die Behandlung des Bewegungsapparates erfolgt.

Sehr bald stellte sich das Verfahren als äußerst erfolgreich dar, so dass neben einer steigenden Anzahl von Patienten auch Interessenten an Dr. Still herantraten, die die Osteopathische Medizin erlernen wollten. Um 1885 wurde in Kirksville, Missouri, das erste Unterrichtsgebäude in Betrieb genommen, aus dem sich 1892 das erste College, die „American School of Osteopathy", entwickelte. Heute existieren 20 Colleges für osteopathische Medizin in den USA.

Mit den Jahren wurde auf der grundlegenden Philosophie Stills eine Reihe von anderen osteopathischen Techniken entwickelt, die mit Namen wie W. G. Sutherland (Cranio-Sacral-Therapie), Jones (Strain-Counterstrain) usw. verbunden sind.

 

 

Der Ausbildungsgang zum Osteopathen in den USA ist ein vollwertiges Medizinstudium, das mit dem Erwerb des Grades des "Doctor of Osteopathy (D.O.) abschließt. Die Absolventen des Studiums sind Ärzte, denen sämtliche Fachrichtungen offen stehen. Ein Teil bildet sich osteopathisch weiter, um Facharzt für "Neuromusculosceletal Medicine" zu werden.

 

In Deutschland führt die DAAO seit 1998 Kurse für Ärzte durch, die an das Curriculum des Philadelphia College of Osteopathic Medicine (PCOM) angelehnt sind, die Kurse werden von Fakultätsmitgliedern des PCOM geleitet. Mit dem Diplom in Osteopathischer Medizin der DAAO wird ein Ausbildungsgrad bescheinigt, der den Qualitätsanforderungen der AOA (American Osteopathic Association) für einen "Doctor of Osteopathy" entspricht.

 

Osteopathie war und ist eine "ärztliche Disziplin". Diesem Sinne und den Grundsätzen der Osteopathie verpflichtet bemüht sich die EROP in jüngster Zeit um einen einheitlichen Ausbildungs- und Behandlungsstandard. Sie ist der erste und einzige europaweite Dachverband Ärztlicher Osteopathen

 

Still und Littlejohn

Suchen Sie hier nach Inhalten auf unserer Homepage

Kontakt und Termine

Praxis Felsenburg

Schwerpunktpraxis für Osteopathie

Kopperpahler Allee 39
24119 Kronshagen bei Kiel

 

Telefon

+49 431 6707597

 

Unsere Sprechzeiten

Termine nur nach Vereinbarung

Kontaktformular

 

Bitte beachten Sie auch den Notdienstplan.

DDOD Dachverband der Osteopathen Deutschlands

KOOPERATIONEN

www.WIKIZIN.de

 

Die freie Enzyklopädie der Gesundheit

Alles Wissenswerte für Ihr Wohlbefinden

Die Behandler der Praxis Felsenburg machten ihre osteopathische Ausbildung bei:

DAAO

Osteopathie von Ärzten und Physiotherapeuten

Die Praxis Felsenburg ist mit derzeit 10 Osteopathen / Osteopathinnen die größte Osteopathiepraxis in Deutschland

Wir freuen uns über den 9000. Neupatienten!

Patient 5000 mit Dr. Oliver Brinker
Besucherzaehler

seit 23.03.2014

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Praxis Felsenburg, Schwerpunktpraxis für Osteopathie


Anrufen

E-Mail

Anfahrt